Hühnchenbrust auf grünen Bohnen

Mai 18, 2010 by     4 Comments    Posted under: Geflügel, Reis, Rezepte

Am Wochenende hatte ich die Gelegenheit in fremden Speisekammern fremde Kochbücher durchzusehen. Dabei war ich natürlich auf der Suche nach Inspirationen das Bürokochblog — also einfach Küche für zwei Herdplatten — und Dank etwas Glücks habe ich eine Variation von gebratener Hühnerbrust gefunden. Und diese sollte es am Montag, zum Start in die Woche, gleich geben!

Sämtliche Zutaten haben wir hier in der Küche bereits oft verwendet, aber noch nicht in dieser Zusammenstellung. Das ursprüngliche Rezept sieht eine Vorspeise und Nachspeise vor, weswegen kein Reis integriert war, aber dann wären die Büroköche vielleicht hungrig aufgestanden — und das kann böse enden; also kurzerhand den Reis hinzugetan und mich gegen Kartoffeln entschieden, da diese zu dominant für das Gericht wären. Selbst unser Gast, Herr S., der eigentlich immer nur dann mit isst, wenn es Döner gibt, bediente sich an diesem Gericht :-) Die Ursprungsidee stammt von der australischen Kochbuchautorin Donna Hay, deren Kochbücher übrigens sehr zu empfehlen sind. Ein Klick weiter und schon ist man auf Donna Hays Internetseite.

Zutaten (für 3 Personen)

  • 800 g Hühnerbrust
  • 800 g grüne Bohnen
  • 300 g Reis
  • frische Salbeiblätter
  • 2 EL Kapern
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Chilischote
  • 1 EL Zitronenschale, etwas Zitronensaft

Zubereitung

Den reis waschen und aufsetzen. Dann die Chilischote klein schneiden, den Knoblauch zerdrücken und beides mit den Salbeiblättern, Kapern und der Zitronenschale vermischen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Mischung ca. 2 Minuten dünsten; anschließend die Gewürzmischung aus der Pfanne nehmen und die gedrittelte Hühnerbrust kräftig in der Pfanne anbraten und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Parallel die grünen Bohnen garen.

Ist alles fertig, die Bohnen auf einem Teller geben und das Fleisch darauf legen und mit dem Reis und der Gewürzmischung servieren. Zum Verzieren eignet sich besonders die klein geschnitene Zitronenschale.

4 Comments + Add Comment

  • Das Fleisch unbedingt AUF (!) die Bohnen legen, ganz wichtig!

    :-)

  • Hm, also. Das klingt interessant. Hühnchen, grüne Bohnen, Salbei und Kapern. Hätte ich spontan nicht kombiniert, würde ich aber durchaus mal probieren. Grüne Bohnen gibt es bei mir ja extrem häufig. Und so angemacht, wäre es tatsächlich eine Bereicherung für meinen Speiseplan.

  • Ich nehme gerne Ratschläge für das Braten von diversen Fleischsorten an! Würde das gerne besser machen — also her mit den Tipps!

  • Na Herr Meine, ganz einfach, den Herd mal richtig aufdrehen, auf Stufe 1 wird das nichts 😀 😀 😀 Ich fands gut und hatte ehrlich gesagt auch schon trockenere Hähnchenbrust zwischen den Zähnen. War jut!

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

unsere Intention 2.0

Wir kochen mittags zeitoptimiert im Büro in einer winzigen umgebauten Teeküche. Freizeit- Gourmets sind wir alle, dieser Blog hat sich aber einfacher, leckerer und schneller Kost verschrieben, der Aufwand ist immer den Gegebenheiten angepasst.

Jetzt nachmachen, denn kochen im Büro ist Pflicht!