Tuna Salad 1989 – Tunfisch-Salat

Jun 8, 2010 by     3 Comments    Posted under: Ei als Hauptzutat, Fisch, mediterran, Rezepte
Tuna Salad 1989 - Tunfischsalat

Tuna Salad 1989 – Tunfischsalat

Heute haben wir ziemlichen Ärger mit einem Lieferanten und bevor ich noch zum Kettenraucher werde, schreibe ich alternativ lieber den Blogartikel zum kürzlich hergestellten und verzehrten Tunfischsalat! Genauer genommen „Tuna Salad“, denn ich habe den als erste kulinarische Neuerfahrung jenseits des Ostblocks 1989 auf Malta bei meiner englischen Großtante Phil gegessen. Bis dato kannte ich „Salat“ in 3 zementierten Ausführungen: Kartoffelsalat mit oder ohne Mayo, Nudelsalat mit Mayo und grüner Salat mit Zitrone und Zucker. Das sich unter diesem tiefstapelnden Oberbegriff Salat quasi eine ganze kulinarische Welt verbirgt, war mir bis zu diesem Tag völlig neu. Da Tante Phil 1989 schon etwas älter war, war der Salat auch schön old school angerichtet. In Erinnerung an dieses positive Erlebnis, habe ich dies natürlich beibehalten und drapiere die Eier und Tomaten schön symmetrisch und im Wechsel wie Blütenblätter… Der Salat ist ein typisches Sommergericht, lecker und leicht.

Aber jetzt direkt zu den Zutaten für 3 hungrige Salatesser:

Für den Salat

  • 1 Eisbergsalatkopf
  • 4-5 Tomaten (oder mehr, kleinere Tomaten)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 2 Dosen Tunfisch in Öl
  • 6 hartgekochte Eier
  • Salz, Pfeffer

Für das Drressing:

  • 1 großen Becher Joghurt pur
  • 1 Schluck Milch
  • ein paar italienische Kräuter
  • Salz, Pfeffer, Zitrone

Zuerst für jeden Salatesser einen Teller hinstellen, da dort direkt draufgeschichtet wird. Dann den Salat säubern/waschen und mit einem Messer in eine gabelgerechte Größe bringen. Die Tomaten vierteln, die zuvor hartgekochten Eier ebenso. Das Wasser aus der Maisdose abgießen und den Mais mittig auf dem Eisbergsalat verteilen. Ein Gefäß zur Dressingzubereitung hervorholen, den Joghurt hineingeben und das Öl aus einer flipperfreundlichen Tunfischdose dort mit hineinlaufen lassen. Das Öl aus der zweiten Dose weggießen und den Tunfisch auf dem Mais verteilen. Dann die Eier und Tomaten blütenförmig old school um den Tellerrand drapieren. Die Zwiebel schälen und in sehr feine Ringe schneiden, die anschließend auf dem Tunfisch verteilt werden. Die Eier mit etwas Salz und den restlichen Teller mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Nun zum Joghurt einen Schluck Milch, Salz, Pfeffer, einen Spritzer Zitrone und die grob gehackten Kräuter hinzugeben und alles kräftig durchmischen. Ich hatte so eine streufähige, tiefgekühlte Kräutermischung, das war völlig ok. Anschließend nur noch servieren, das Dressing gibt jeder am besten selbst dazu, Menge dann ganz nach Gusto. Dazu kann man dann noch Brot rösten und mit Knoblauchbutter verfeinern, ein tolles Sommergericht!

Tuna Salad 1989 - Tunfischsalat mit Dressing

Tuna Salad 1989 – Tunfischsalat mit Dressing

3 Comments + Add Comment

  • Ich verwende Mais sonst nie, da es sich aber um ein Originalrezept handelt, muss er unbedingt drauf! Du müsstest mal das Gesicht eines gewissen Herrn M aus M an der E sehen, wenn er Hunger hat, da bleibt keine Zeit zum rupfen! Ich sage dazu nur: Maslowsche Bedürfnispyramide -> http://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bed%C3%BCrfnispyramide

  • Maslowsche Bedürfnispyramide!! Rooofl!! Lübecker Berufsschulslang!!
    Sieht lecker aus und ICH mag Mais!!

  • Jenauestens! :-)

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

unsere Intention 2.0

Wir kochen mittags zeitoptimiert im Büro in einer winzigen umgebauten Teeküche. Freizeit- Gourmets sind wir alle, dieser Blog hat sich aber einfacher, leckerer und schneller Kost verschrieben, der Aufwand ist immer den Gegebenheiten angepasst.

Jetzt nachmachen, denn kochen im Büro ist Pflicht!